Salzmandeln

Schneckenmandel

Ein kleiner Snack für einen Firmenumtrunk muss her. Da erinnere ich mich an ein Rezept, das ich vor einigen Jahren einmal erstellt habe – geröstete salzige Mandeln. Sie waren sehr aromatisch und ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Nach der ersten Schale war ich ein Fan. Mal sehen, wie es den Kollegen ergeht ;)

500g Mandeln, abgezogen
25g Zitronensäure, aufgelöst in
75 ml Wasser
25 g Salz

Abgesehen von der meditativen Kraft, die man zum Abziehen von einem Pfund Mandeln braucht, ist es ein sehr einfaches Rezept. Die Mandeln breite ich auf einem Backblech aus und schütte die saure Lösung aus Zitronensäure in Wasser darüber. Nach einer halben Stunde ist die Säure gut eingezogen. Den Rest der Flüssigkeit schütte ich vorsichtig vom Blech und streue nun das Salz darüber.

Die Mandeln kommen nun in den Ofen. Das Originalrezept sagt 40 Minuten bei 180°, das kann schnell zuviel werden. Ich setze sie daher bei 180° auf und schalte nach 10 Minuten auf 160° zurück. Ab und zu wende ich die Mandeln auf dem Blech, die nun schnell dunkel werden. Keine Angst, auch wenn sie angebrannt aussehen, schmecken sie immer noch sehr gut!

Nach 35 Minuten sind mir die Mandeln dunkel genug. Ich mache den Ofen aus und lasse die Mandeln auf dem Blech auskühlen. Sie halten sich in einer Tupperdose ewig – vorausgesetzt, kein Fan ist in der Nähe!

Unbehandelte Mandeln
Eingeweichte Mandeln
Gesäuerte Mandeln
Gesalzene Mandeln im Ofen
Halbgebackene Mandeln
Fertig gebackene Mandeln
Salzmandeln