Alltagsküche: Gemelli-Gorgonzola-Birne-Brokkoli-Tomaten-Getümmel

Abends schnell ein paar Nudeln – aber vielleicht mal was Anderes? Nun gut, also doch noch schnell eine Runde zum Supermarkt und ein Stück Gorgonzola gekauft… Der Rest liegt zuhause in den Vorräten.

2 EL Zucker, karamellisiert
1 EL Apfelessig
1 Schuss Weißwein

verbinden sich zu einem kleinen Sud, in dem

2 kleine feste Birnen, geschält, entkernt, gestückelt

so weit garen, dass sie noch ein wenig fest bleiben, aber nicht mehr roh sind. Parallel dünstet

1 rote Zwiebel in schmale Spalten geschnitten in
etwas Olivenöl.

wenn sie weich ist, kommt noch der Käse dazu:

100 g Gorgonzola
noch ein Schuss Weißwein

alles köchelt vor sich hin, dann können auch die Nudeln ins Wasser.

200g Gemelli

sind dünne Twisted-Pair-Maccaroni, wie der Elektrotechniker sagen würde, also zwei ineinander verdrehte Stränge. Sie kochen 10 Minuten, 3 Minuten vor dem Ende kommt noch

klein geschnittener Brokkoli ohne Stiel

hinzu. Dann kommt alles auf vorgewärmte Teller. Obendrüber noch

3 getrocknete Tomaten (nicht in Öl), eingeweicht und in Streifen geschnitten
ein paar geröstete Walnüsse wie schon bei der Kürbis-Birnen-Suppe beschrieben.

und der extra gemörserte weiße Pfeffer bleibt vergessen zurück.

Gemelli