Pfeffernüsse

Entstanden beim Weihnachtskeksevent 2009.

Auch die Pfeffernüsse sind ein Favorit der ersten Stunde. Sie entstehen aus einem einfachen Honigteig.

Pfeffernüsse

50g Orangeat, fein gehackt
50g Zitronat, fein gehackt
500g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 TL Nelken, gemörsert
1 TL Ingwer, frisch und gerieben
1 TL weißer Pfeffer, gemörsert
2TL abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz

mischen wir trocken. Dann rühren wir Honiggrundteig mit

180g weicher Butter
100g flüssigem Honig
200g Zucker
1 Ei

schaumig. Nun kommt alles zusammen und wir teilen den Teig in 4 gleich große Stücke. Jedes Stück rollen wir zu einer 40cm langen und ca 3 cm im Durchmesser messenden Rolle aus und kühlen diese Rollen für 1 Stunde im Kühlschrank.

Dann schneiden wir jede Rolle in 24 Scheiben, die dann knapp 2cm dick sind. Damit die Pfeffernüsse eine abgerundete Oberfläche bekommen, “stempeln” wir sie kurz mit einem Eierbecher. Das geht schnell und man muss nicht jeden Keks noch einmal in die Hand nehmen.

Nun kommen sie auf einem mit Backpapier belegten Blech in den Ofen und backen dort bei 180° 20 Minuten.
Zum Glasieren mischen wir

2 EL Zitronensaft
125g Puderzucker

und lösen für die rote Variante die Farbe aus einem kleinen Stück frischer roter Bete, indem wir das Stück etwas in Zitronensaft ausbluten lassen.

Ein echter Klassiker!

Der Teig
Teigrollen